Fach- und Technikerschule


Weitere Stufe auf der Karriereleiter der Winzer
Geschrieben von: Sybille Fertsch LWG   

Neu ab Herbst 2011 an der Hochschule RheinMain
Mit „Gut“ vom Weinbautechniker zum Bachelor

Für Weinbautechniker mit der Abschluss-Durchschnittsnote „Gut“ eröffnen sich neue Bildungschancen: Ab Herbst 2011 können sie an der Hochschule RheinMain in Geisenheim ein Studium mit Bachelor-Abschluss in Weinbau und Oenologie beginnen. Am 10. Juni 2011 unterzeichnen die beiden Schulen für die Ausbildung zum Techniker für Weinbau und Kellerwirtschaft in Veitshöchheim und Weinsberg mit der Hochschule RheinMain, Fachbereich Geisenheim eine entsprechende Vereinbarung.

Weiterlesen...
 
Resumée zum Ausstellungsbeitrag: "Darf´s ein bisschen MEER sein?!"
Geschrieben von: Hans Beischl   

Beitrag der Technikerklasse TL 2 zur Ausstellung 2011

Marketing: praxisnah und lehrreich

Mit dem Motto der Ausstellung: „Urlaub - natürlich zu Hause“ hat  die Staatliche Fach- und Technikerschule in Veitshöchheim Besucher aus nah und fern auf sich aufmerksam gemacht. Bereits zu Beginn des Schuljahres stand fest, dass die Technikerklasse der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau (TL2) im Rahmen ihrer Projektarbeit einen praktischen Beitrag anbieten wollten. Und trotzdem - viel Zeit blieb den Studierenden nicht, um ihren doch sehr umfangreichen „Mustergarten“ in der 8. KW anlässlich des Tages der Offenen Schultür zu konzipieren und umzusetzen.  Es war also abgemachte Sache, dass man bei dieser schon sehr  beliebten „Winter-Hausmesse“ am 25., 26. und 27. Februar 2011 mit vereinten Kräften auftreten wolle. Als „Oberbauleiter“ wurde Tobias Sköries gewählt. An ihm lag es, seine Klassenkameraden/innen zu organisieren und zu motivieren. Einige Sitzungen mit stürmischen Debatten waren notwendig, um das Konzept des Ausstellungsbeitrages mit dem Arbeitstitel „Wasser im Hausgarten“ im ca. 75 m² großen Klassenzimmer vorzubereiten.

 

Planskizze: 
 Innerhalb kürzester Zeit haben die Studierenden ihren ca. 75 m² großen
Klassenraum in hervorragender Teamarbeit als „Bühne“ für ihre Präsentation
umfunktioniert. Das Motto lautete „Wasser im Garten. Darf es ein bisschen
Meer sein?“

 

Weiterlesen...
 
Besuch aus Conegliano in Veitshöchheim
Geschrieben von: Peter Schwappach   


Zum zweiten Mal hat eine Klasse der Weinbauschule ISISS „G.B. Cerletti“ aus dem norditalienischen Conegliano die Veitshöchheimer Partnerschule besucht. Die 22 Schüler wurden von den beiden Lehrern Dr. Giovanni Mariani sowie Guiseppe Laudicina begleitet.

Weiterlesen...
 
Feierlicher Schulschluss an der Fach- und Technikerschule
Geschrieben von: Sybille Fertsch LWG   


15 Meisterpreise an Gärtner und Winzer vergeben

15 Meisterpreise der Bayerischen Staatsregierung verlieh Regierungsdirektor Martin Seidenschwand im Rahmen der festlichen Schulschlussfeier in den Veitshöchheimer Mainfrankensälen. Damit würdigte der Freistaat die Leistungen der 13 besten Absolventen der Staatlichen Technikerschule für Agrarwirtschaft der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) und die zweier Winzermeister. Die Übergabe der Preise fand zum zweiten Mal außerhalb der traditionellen Meisterfeier im Rahmen der bayerischen Landesgartenschau statt. Der Fränkische Weinbauverband und alle gärtnerischen Verbände zeigten Präsenz und gratulierten allen Schulabgängern.

 

Meisterpreisverleihung 2010
Im Bild (hintere Reihe von links nach rechts) Präsident Anton Magerl (LWG), Christine Müller aus Bad Grönenbach, Sebastian Tschira aus Jestetten , Karoline Kähny-Rupp aus Reutlingen, Stefanie Haub aus Nüdlingen, Katrin Großhauser aus Mühlhausen/Sulzburg, Matthias Wick aus Augsburg, Matthias Englert aus Kitzingen, Sebastian Muth aus Iphofen, Winzermeister Marco Kestler aus Nordheim, RD Martin Seidenschwand; (vordere Reihe von links nach rechts) Winzermeister Matthias Stumpf aus Frickenhausen, Christine Werdecker aus Ebersburg, Stefan Krämer aus Heideck, Nikolaus Buhn aus Pfaffenhofen a.d.Ilm, Gabriel Thielsch aus Aschaffenburg. 
Foto LWG

 

 
Studierende spendeten Erlös aus "Pflanzen für alle Sinne"
Geschrieben von: Sybille Fertsch LWG   

Spendenübergabe


Eine Kiste Geld für die Blinden

Eine Kiste voller Geld überreichten Studierende der Staatlichen Fach- und Technikerschule für Agrarwirtschaft in Veitshöchheim Dr. Wolfgang Drave (rechts im Bild) von der Blindeninstitutsstiftung in der Würzburger Ohmstraße. Die Summe von rund 750 Euro war bei der Frühjahrsausstellung der Studierenden „Pflanzen für alle Sinne“ in der bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in Veitshöchheim zusammengekommen. So waren zum einen bei der Eröffnung zwei floristische Meisterwerke versteigert worden, zum anderen hatten angehende Techniker im Garten- und Landschaftsbau Beratungsstunden meistbietend an Gartenbesitzer verkauft. Die Blindeninstitutsstiftung revanchierte sich für die Spende und lud die Studierenden in einen stockdunklen Lehr-Raum ein. Hier konnten sie erleben, wie sich Sehbehinderte fühlen. Sabine Tracht vom Blindeninstitut erklärte die Lernschritte und das Orientierungsverhalten von Blinden.

 


 Foto Dr. Becker/lwg

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL