Aus dem Verbandsgeschehen


Neuer Geschäftsführer des VEV: Dr. Andreas Becker
Geschrieben von: VEV   

 

 

Am 20. März 2015 wurde Dr. Andreas Becker in der Jahreshauptversammlung des Verbandes Ehemaliger Veitshöchheimer e.V. zum neuen Geschäftsführer gewählt. Herr Dr. Becker leitet die Bayerische Gartenakademie an der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau, ist 52 Jahre alt, verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

Weiterlesen...
 
Sebastian-Englerth-Ehrenpreis 2015 für Karl Schmitt
Geschrieben von: Peter Schwappach   

Der Verband Ehemaliger Veitshöchheimer hat den Randersackerer Winzermeister Karl Schmitt für seinen Jahrzehnte langen Einsatz für den Berufsstand und die Nachwuchsförderung im fränkischen Weinbau mit dem Sebastian-Englerth-Ehrenpreis ausgezeichnet. Der Vorsitzende Reimund Stumpf würdigte Schmitts Verdienste: „Sie haben mit Ihrem unermüdlichen Einsatz in über 40 Jahren fast 60 Winzer ausgebildet, von denen gleich mehrere Bundessieger im Berufswettkampf der Winzer wurden und haben sich in vielen berufsständischen Gremien 30 Jahre engagiert.“

 


In dem von ihm geführten Weingut „Schmitt’s Kinder“ wurde sein Streben nach qualitäts¬betontem Weinbau mit vielen nationalen und internationalen Auszeich-nungen belohnt. So wurde er bei der Internationalen Weinmesse in London zweimal, 2008 und 2009, zum „German Wine Producer of the Year“ gekürt und mehrfach mit dem Bundesehrenpreis der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft ausgezeichnet.

 

Weiterlesen...
 
Präsident des Bayerischen Gärtnereiverbandes ausgezeichnet
Geschrieben von: Sybille Fertsch   

VEV verleiht Sebastian-Englerth Preis an Roland Albert


Roland Albert, Präsident des Bayerischen Gärtnereiverbandes ist Träger des Sebastian-Englerth Preises 2014. Damit verlieh der Verband Ehemaliger Veitshöchheimer diese Auszeichnung zum zweiten Mal in seiner Geschichte an eine außergewöhnliche Persönlichkeit des Berufsstands. Anlass war die VEV-Hauptversammlung in der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim.

 sebastian-englerth preis 2014 albert

Bei der Verleihung des Sebastian-Englerth-Preises des Verbandes Ehemaliger Veitshöchheimer (VEV) an den Präsidenten des Bayerischen Gärtnereiverbandes Roland Albert (zweiter von rechts) gratulierten (von links) VEV-Geschäftsführer Peter Schwappach, stellvertretender VEV-Vorsitzender Wolfgang Graf  und Vorsitzender Raimund Stumpf.
Foto Mayerl/lwg

 

Weiterlesen...
 
Nachruf auf Josef Günther
Geschrieben von: Peter Schwappach   

 

Am 30 März 2013 ist Josef Günther, der langjährige Vorsitzende unseres Verbandes, nach schwerer Krankheit entschlafen. Er hätte am 18. Juni seinen 85. Geburtstag vollenden können.

Der Verstorbene entstammt einer alten, angesehenen Winzer- und Landwirtsfamilie aus dem tauberfränkischen Gerlachsheim. Deshalb war Josef Günther schon seit seiner Kindheit eng mit dem Wein verbunden. Der Wein sollte auch seinen weiteren beruflichen Lebensweg entscheidend prägen. Nach dem Besuch der Fachschule in Veitshöchheim 1949/1950 folgte ein Studium an der damaligen Höheren Lehr- und Forschungsanstalt, der jetzigen Hochschule in Geisenheim.

Weiterlesen...
 
Sebastian-Englerth-Preis ging an Dr. Walter Kolb
Geschrieben von: Sybille Fertsch LWG   


VEV verlieh Auszeichnung zum ersten Mal

Zum ersten Mal in seiner 109jährigen Geschichte verlieh der Verband Ehemaliger Veitshöchheimer den Sebastian-Englerth-Preis. Vorsitzender Reimund Stumpf übergab ihn im Rahmen einer Mitgliederversammlung an Dr. Walter Kolb, den ehemaligen Leiter der Abteilung Landespflege der Bayerischen Landeanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim.

 

Zum ersten Mal verlieh der VEV den Sebastian-Englerth-Preis und zeichnete Dr. Walter Kolb aus
Güntersleben damit aus. Im Bild von links VEV-Geschäftsführer Peter Schwappach,
Dr. Walter Kolb und VEV-Vorsitzender Raimund Stumpf.

In seiner Laudatio würdigte Geschäftsführer Peter Schwappach Kolb als innovativen Geist, der mit Themen wie Versickerung, Dach- und Fassadenbegrünung die Probleme moderner Siedlungen frühzeitig erkannte und nach Lösungen suchte. Ein Engagement, das auch das Landwirtschaftsministerium überzeugte: Mit Kolb wurde die Abteilung Landespflege der LWG erst ins Leben gerufen. Bis heute betreibt sie angewandte Forschung zu Fragen des Garten- und Landschaftsbaues, der Landschaftspflege, Ökologie und der Dorferneuerung.

Der VEV ist der Förderverein der Staatlichen Fachschule für Agrarwirtschaft in der LWG. Ehemalige Studierende und Mitarbeiter der LWG bilden die Mitglieder. Mit ihren Beiträgen unterstützen sie Schulprojekte wie Ausstellungen, Exkursionen und Auslandspraktika.

Sebastian Englerth war ein Weinbaupionier. Er rief vor mehr als hundert Jahren in Randersacker eine Weinbauschule ins Leben, die als Vorbild für die heutige LWG diente.

 
« StartZurück12WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL