Jubitreff nach 50 Jahren VEV
Geschrieben von: Georg Lutz   

Junge Gärtner und Weinbauern als Hörer der Berufsqualifizierung 1963 und 1964,die an der Bayrischen Landesanstalt in Veitshöchheim eingeschrieben waren, verstanden sich auf Grund der vielen Berührungspunkte und Gemeinsamkeiten des Studiums auf Anhieb. Die sich daraus ergebenden fachlichen und persönlichen Bindungen endeten aber nicht mit der  Ausfertigung der Zeugnisse und der Meisterbriefe.

Das gegenseitige Verständnis und die späteren weiteren gemeinsamen Treffen in zweijährigen Rhythmus landete in eine fast familienartigen Harmonie. Selbst Ehemalige, die auf die Zeugnisse von Veitshöchheim ein akademisches Studium
folgen ließen, waren  ständig dabei.

Jetzt war der Jubitreff in Veitshöchheim. Die LWG stand natürlich in Mittelpunkt.

 


Besuch im Hofkeller der Residenz.Von links:Klaus Leitermann,, Dr.Alfons Schropp,
Dietrich Hein, Paul Bauer, Georg Lutz, Franz Schüller, Horst Bruns mit Kellermeister
a.D. vom Hofkeller Heinz Gößwein

 

Die gemeinsame Gruppe interessierte die Praxisversuche im Versuchsgarten Studel
Thüngersheim im Bereich Klimatis, Minikiwi und Tafeltrauben besonders.